Equal Pay Day

Donnerstag, 18. März 2021

18.03. Equal Pay Day

Der „Tag für gleiche Bezahlung“ hat seinen Ursprung in den Vereinigten Staaten. Der sog. Equal Pay Day wurde dort 1966 vom „National Committee on Pay Equity“ (NCPE) ins Leben gerufen, ein Zusammenschluss von amerikanischen Frauen- und Bürgerrechtsorganisationen, von Gewerkschaften sowie religiösen und beruflichen Vereinigungen, der das Ziel hat, auf die ungleiche Bezahlung zwischen Männern und Frauen hinzuweisen und die Lohnkluft zu beseitigen.

Alljährlich machen seit 1966 zehntausende Frauen und Männer mit verschiedensten Aktionen auf den Lohnunterschied aufmerksam.
In Deutschland markiert der Aktionstag symbolisch die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern. Die durchschnittliche unbereinigte Entgeltdifferenz von 21 % entspricht einem Zeitraum von 77 Kalendertagen im Jahr. Üblicherweise kennzeichnet er in den verschiedenen Ländern rechnerisch den Tag, bis zu dem oder ab dem Frauen unentgeltlich arbeiten würden, wenn sie ab oder bis zu dem Tag den gleichen Lohn wie Männer bekämen.

Auch das Flensburger Frauenforum beteiligt sich an diesen Aktionstag, um auf die Ungleichheit aufmerksam zu machen.

Zurück